WORKSHOPS

16.-17.3.2024, 10-18 Uhr
SCHREIBSEMINAR FÜR ANGEHENDE PROFIS
mit Olaf Petersenn

Du hast nicht in Hildesheim oder Leipzig studiert, hast keine Agentur- und Verlagskontakte, bist für die Teilnahme am Open Mike zu alt? Kein Problem: Dann bist du in diesem Schreibseminar genau richtig! Der Workshop richtet sich vor allem an Quer- und Späteinsteigende, die das eigene Schreiben besser verstehen und den Literaturbetrieb kennenlernen wollen. Die Autor*innen lernen, ihren Text und die Texte der anderen wie im Lektorat zu betrachten: Schwächen aufzuspüren, Eigenarten zu würdigen, Qualitäten zu stärken.

OLAF PETERSENN, Editor at Large im Piper Verlag, war von 2017 – 2023 als Programmleiter Literatur bei Piper in München tätig. Zuvor arbeitete er 16 Jahre lang als Lektor bei Kiepenheuer & Witsch. Er ist erfahrener Dozent und Leiter von Schreibseminaren.

 

ORT Literaturbüro NRW Süd im Literaturhaus Bonn, Bottlerplatz 1, 53111 Bonn

PREIS 130€, ermäßigt 85 € (Mitglieder des Literaturhauses Bonn, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Inhaber*innen des Bonn-Ausweises und Menschen mit Schwerbehinderung)

TEILNAHME Bewerbung nur mit einem maximal 30 Normseiten langen Text

BEWERBUNGSSCHLUSS 5.2.2024, 23:59 Uhr unter schreibakademie@literaturhaus-bonn.de

20.-21.4.2024, 10-18 Uhr
EXPOSÉ-SEMINAR mit Olaf Petersenn

Türöffner, Nadelöhr oder Einflugschneise zu einer Publikation? Dieses Seminar will aufzeigen, wie viel ein Exposé über das gesamte Manuskript verraten sollte und worauf es zu achten gilt, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Auf Grundlage des eingereichten Textes wird gemeinsam mit Olaf Petersenn (Piper) eine Feinanalyse der jeweiligen Exposés vorgenommen. Auch das Anschreiben, die Auswahl einer Leseprobe und die eigene Präsentation als Autor*in kommen zur Sprache.

OLAF PETERSENN, Editor at Large im Piper Verlag, war von 2017 – 2023 als Programmleiter Literatur bei Piper in München tätig. Zuvor arbeitete er 16 Jahre lang als Lektor bei Kiepenheuer & Witsch. Er ist erfahrener Dozent und Leiter von Schreibseminaren.

 

ORT Literaturbüro NRW Süd im Literaturhaus Bonn, Bottlerplatz 1, 53111 Bonn

PREIS 130€, ermäßigt 85 € (Mitglieder des Literaturhauses Bonn, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Inhaber*innen des Bonn-Ausweises und Menschen mit Schwerbehinderung)

TEILNAHME Bewerbung nur mit einem maximal 20 Normseiten langen Text, sowie einem Exposé-Entwurf

BEWERBUNGSSCHLUSS 4.3.2024, 23:59 Uhr unter schreibakademie@literaturhaus-bonn.de

28.9.2024, 12-16 Uhr
GUT VORLESEN – GUT ANKOMMEN
STIMME UND KÖRPER EFFEKTIV EINSETZEN

mit Tatjana Pasztor

Nicht allein bei der klassischen Buchvorstellung ist gutes Vorlesen gefragt. Ob im Hörbuch, Podcast oder Social Media Clip – für Autor*innen wird professionelles Sprechen immer wichtiger. Oft erlebt man dabei eine Ermüdung der Stimme, sie wird rau oder monoton, man verkrampft sich, spürt, dass man nicht mehr »ankommt«. Da gibt es Hilfe! Die Schauspielerin Tatjana Pasztor gibt anhand von Übungen und praktischen Beispielen Techniken weiter, die ein lebendiges, müheloseres öffentliches Sprechen ermöglichen.

TATJANA PASZTOR wurde an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart ausgebildet und war u. a. zehn Jahre lang Ensemblemitglied am Theater Bonn. Seit über dreißig Jahren steht sie deutschlandweit auf Bühnen, tritt mit Lesungsprogrammen und in jüngster Zeit auch Performances eigener Texte auf. Als Verfasserin von Lyrik und Kurzprosa ist sie inzwischen auch schriftstellerisch tätig.

ORT Literaturbüro NRW Süd im Literaturhaus Bonn, Bottlerplatz 1, 53111 Bonn

PREIS 60 €, ermäßigt 40 € (Mitglieder des Literaturhauses Bonn, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Inhaber*innen des Bonn-Ausweises und Menschen mit Schwerbehinderung)

TEILNAHME Bewerbung nur mit einem maximal 1 Normseite Text

ANMELDESCHLUSS 9.9.2024 unter info@literaturhaus-bonn.de

tbd

UNENDLICHE GESCHICHTEN mit Dr. Traudl Bünger

 

In einer Schublade oder einem Ideen-Ordner liegt die Idee für ein autofiktionales oder essayistisches Werk, aber noch fehlt es an Hintergrund? Auf der Suche nach einem Stoff, der Relevanz hat, aber nicht tagesaktuell ist? In diesem Seminar gehen wir dahin, wo die Geschichten unseres Landes, unserer Familien, Orte und Institutionen liegen: ins Archiv. Wir sprechen über die Arbeit mit Quellen, Archivgut, aber auch über den Stapel Briefe auf dem Dachboden.

Welche Archive gibt es? Wie sind sie aufgebaut? Welche Informationen finden sich dort, wie kommen wir an sie ran und was dürfen wir verwenden? Im ersten Teil dieses dreiteiligen Workshops gibt Traudl Bünger einen Überblick über die Archiv-Landschaft und die Arbeit in Archiven und unterstützt die Teilnehmer*innen dabei, einen Ansatz für den eigenen Text zu finden. Im zweiten Teil tauschen sich die Teilnehmer*innen regelmäßig online über ihre Recherchen und die Arbeit mit den Quellen aus, woran sich eine Schreibphase anschließt. Im dritten Teil wird an den entstandenen Texten gearbeitet und die Erfahrung mit der Arbeit im Archiv reflektiert.

DR. TRAUDL BÜNGER ist Autorin und Literaturvermittlerin. Für ihren autofiktionalen Text Eisernes Schweigen (Kiepenheuer & Witsch) hat sie in Archiven gearbeitet und ist seitdem eine Archiv-Nerdin.

ORT, Datum und Uhrzeit werden noch bekanntgegeben

PREIS 140 €, ermäßigt 90 € (Mitglieder des Literaturhauses Bonn, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Inhaber*innen des Bonn-Ausweises und Menschen mit Schwerbehinderung)

TEILNAHME Interessent*innen melden sich bitte für genauere Informationen unter schreibakademie@literaturhaus-bonn.de

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR ALLE WORKSHOPS

  • Die Anmeldung zu einer Veranstaltung ist verbindlich. Die Teilnahmegebühren sind vor Beginn der Veranstaltung auf das folgende Konto des Veranstalters zu überweisen: Literaturhaus Bonn, bei der Volksbank Köln/Bonn, IBAN DE21 3806 0186 2005 8440 13
     Bei Überweisungen aus dem Ausland gehen Gebühren und Auslagen zu Lasten der anmeldenden Person.
  • Ermäßigungsberechtigt sind Mitglieder des Literaturhau Bonn, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Inhaber*innen des Bonn-Ausweises und Menschen mit Schwerbehinderung.
  • Ein Rücktritt von Ihrer verbindlichen Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie kann per Post, Fax oder E-Mail eingehen. Es gelten folgende Stornierungsbedingungen:

    – Absage ab 2 Wochen vor Veranstaltung: 25% der Teilnahmegebühr wird vom Veranstalter einbehalten
    – Absage ab 1 Woche vor Veranstaltung: 50% der Teilnahmegebühr wird vom Veranstalter einbehalten
    – Absage ab einem Tag vor Veranstaltungstag oder am Veranstaltungstag selbst: 100% der Teilnahmegebühr wird vom Veranstalter einbehalten

  •  Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter: Der Veranstalter behält sich vor, die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen (z.B. bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen wie z.B. Ausfall der Workshop-Leitung/keine Ersatzleitung). In diesem Fall werden Sie umgehend verständigt und die Teilnahmegebühren in vollem Umfang erstattet. Darüber hinausgehende Haftungs- oder Schadensersatzansprüche gegen den Veranstalter sind jedoch ausgeschlossen.

  • Jede*r Teilnehmer*in ist in Bezug auf Haftung und Versicherung eigenverantwortlich. Insbesondere übernehmen wir keinerlei Haftung für entstandene Schäden oder Unfälle auf dem Weg zum oder vom Kursort.
  • Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmenden mit Foto- und Videoaufnahmen während des Kurses zu Dokumentations- und Werbezwecken einverstanden
  • Die eingereichten Texte und Kontaktdaten werden ausschließlich an die Teilnehmenden und im Kurskontext weitergeleitet. Eine anderweitige Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.